top of page

Lesen bereitet Freude

Aktualisiert: 28. Dez. 2019

In der kleinen Dorfschule neben dem Leuchtturm hatte man schon oft gute Erfahrungen gemacht mit altersdurchmischten und stufenübergreifenden Aktionen. Als dann an einer Sitzung der Vorschlag gemacht wurde, das Projekt "Grosse lesen für Kleine" wiederzubeleben, schwappte der Idee grosses Wohlwollen entgegen.


Haeggar, der eine Lesegruppe unter seinen Fittichen hatte, meldete sich spontan. Er informierte seine Schülerinnen und Schüler und spannte als vorsichtiger Pädagoge noch ein paar Fallnetze: "Das Vorlesen ist freiwillig." und "Ihr könnt auch zu zweit vorlesen." Die Vorsicht erwies sich als überflüssig, denn alle wollten alleine ihr Buch vorlesen. Da in der Schule FLEXIBILITÄT gross geschrieben wird, waren die Termine und Lokalitäten schnell bestimmt.

Und heute ging Haeggar mit der ersten Schar zu den Knirpsen im Kindergarten. Die Grossen stellten kurz sich und ihr Buch vor, und die Kleinen wählten sich ein Buch aus. Diese kleinen Gruppen verteilten sich an gemütliche Plätze, und das Ganze nahm seinen Lauf. Die Grossen lasen vor, zeigten die Bilder, stellten mal Zwischenfragen. Die Kleinen lauschten andächtig, lachten an witzigen Stellen und genossen es.

In der Schlussrunde lobten die Grossen die aufmerksam zuhörenden Kleinen. Und die Kleinen zeigten sich beeindruckt ob der Lesefertigkeiten der Grossen. Als Haeggar weitere Lesegruppen ankündigte, freuten sich die Kleinen offenkundig. Welch ein Lob!

 

Es gibt viele, die die drei Grundbedürfnisse definiert haben. Zusammengefasst kann man sagen:

- Autonomie: Sie durften entscheiden, ob sie überhaupt, alleine oder zu zweit mitmachen. Sie haben auch das Buch und somit den Schwierigkeitsgrad ausgewählt. Zudem konnten sie den Zeitpunkt bestimmen.

- Kompetenz: Für die kleinen Zuhörer*innen waren sie grosse Lesekönner - und so haben sie sich einen Moment lang gefühlt. Das Kompetenzerleben hängt vom Bezugsrahmen ab.

- Gemeinschaft: Das Vorlesen in einer kleinen Gruppe an einem kuscheligen Ort - das weckt positive Emotionen.

Und wenn diese Bedürfnisse befriedigt werden, dann kommt Wohlbefinden auf. Deshalb: Lernen bereitet Freude.

Die Waben entstammen übrigens meiner Powerpoint-Präsentation zum Thema 'Lernen und Persönlichkeit'. Sie zeigen Elemente, mit denen die Schule bedeutsames Lernen unterstützen kann.





28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page